+49 8856 80 53 60
Home

Energienutzungsplan für die Gemeinde Rottach-Egern

Energienutzungsplan für die Gemeinde Rottach-Egern

Wie viele andere Gemeinden im Oberland, hat sich auch die Gemeinde Rottach-Egern als Stifterin der Bürgerstiftung Energiewende Oberland (EWO) zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2035 frei von fossilen Energieträgern zu werden. Um dieses Ziel ein Stück greifbarer zu machen wird nun ein Energienutzungsplan erstellt, welcher als Fahrplan für die Umsetzung der Energiewende in Rottach-Egern dienen soll. Beauftragt dazu wurde das EWO Kompetenzzentrum Energie EKO e.V. aus Penzberg.


In den ersten Schritten wurde bereits die energetische Ist-Situation in den Sektoren Wärme und Strom in Rottach-Egern erhoben. So belief sich beispielsweise der gesamte Stromverbrauch im Jahr 2016 auf 30.445.000 kWh, was einem Pro-Kopf-Verbrauch von 5.200 kWh im Jahr entspricht. Damit liegt Rottach-Egern leicht über dem durchschnittlichen Verbrauch des gesamten Landkreises (4.500 kWh pro Kopf). Die hohe Anzahl an Übernachtungsgästen sowie Bewohner mit Zweitwohnsitz führen u.a. zu diesen relativ hohen Verbrauchsdaten. Wie die Abbildung zeigt, wurde mehr als die Hälfte des Netzabsatzes durch private Haushalte verbraucht, gefolgt von Gewerbe, Handel- und Dienstleistungsbetrieben. Gleichzeitig wurden 2.100.000 kWh Strom eingespeist (Quelle: E-Werk Tegernsee 2018). Abzüglich des Eigenverbrauchs entspricht dies einem Deckungsanteil von 7 %. Nur knapp ein Viertel davon wurde jedoch durch Photovoltaik und damit aus einer regenerativen Energiequelle erzeugt. Der größte Anteil des vor Ort produzierten Stroms entfiel auf BHKWs, welche zwar sehr effizient aber meist mit der nicht-erneuerbaren Energiequelle Erdgas betrieben werden.

Um über Erfahrungen, Hindernisse und Möglichkeiten der Energiewende zu diskutieren fand bereits im November ein Treffen mit interessierten Akteuren der Energie- und Baubranche aus Rottach-Egern statt. Die Ergebnisse dieses Erfahrungsaustauschs werden nun ausgewertet und in die weitere Ausarbeitung des Energienutzungsplanes integriert.
Auch die nächsten Schritte sind schon geplant: In Kooperation mit dem Energie-Planungsbüro Franz Hagn aus Rottach-Egern sollen die Potenziale in den Bereichen Energieeinsparung, Energieeffizienz und Erzeugung regenerativer Energien ermittelt werden. Darauf aufbauend erfolgt die Entwicklung von Szenarien über die Effekte unterschiedlicher Energiestrategien. Abschließend entsteht schließlich ein auf die Bedürfnisse von Rottach-Egern abgestimmter Maßnahmenkatalog mit Handlungsempfehlungen, sodass einer erfolgreichen Energiewende in Rottach-Egern bis 2035 nichts mehr im Wege steht.