+49 8856 80 53 60
Energieverbräuche kommunaler Liegenschaften im Oberland

Energieverbräuche dokumentieren und interpretieren

Wir möchten Kommunen und Organisationen einen kostengünstigen Einstieg in das Energiemanagement bieten.

In einem ersten Schritt wird der jährliche Energieverbrauch erfasst und im Anschluss ein Maßnahmenkatalog für die energieintensivsten Gebäude durch einen zertifizierten Energiemanager des EKO erarbeitet, der das weitere Vorgehen und die Umsetzung der Maßnahmen begleitet bzw. unterstützt. Besonders energieeffiziente Objekte werden mit einem Preis öffentlichkeitswirksam prämiert.

Das Benchmarking...

  • dient als Grundlage für Sanierungsentscheidungen im Gebäudebereich,
  • dokumentiert die Energieverbräuche der Gemeinde fortlaufend und liefert jährliche Energieberichte,
  • unterstützt die Liegenschaftsverwalter vor Ort und ist einfach über unser Webportal zu bedienen (keine Schulung notwendig),
  • kann durch die Gemeinde für das Monitoring von energetischen Sanierungsmaßnahmen genutzt werden und
  • liefert eine Vergleichsbasis mit ähnlichen Liegenschaften im Oberland.

Damit bietet das EWO-Kompetenzzentrum Energie EKO e.V. eine kostengünstige und pragmatische Alternative zu herkömmlichen Energiemanagement-Systemen.

Bild oben: Beispiel für die Auswertung der Energieverbräuche kommunaler Gebäude nach Kategorien und Energieverbrauch. Teilnehmende Kommunen erhalten eine Aufschlüsselung individuell für die Gebäude der eigenen Gemeinde oder Stadt.

Die Erfassung basiert auf der Datengrundlage des bestehenden Energiepasses und auf wenigen Verbrauchsgrößen der jeweiligen Liegenschaft.

Ersterfassung:
  • Energiepass: Energieträger (Erdgas, Heizöl, Hackschnitzel etc.)
  • Baujahr des Gebäudes und der Anlagentechnik
  • Sanierungsmaßnahmen der letzten 10 Jahre in Stichpunkten
  • Foto des Gebäudes
 Laufende Erfassung
  •  Verbräuche und Kosten für Wärme, Strom und Wasser

 Ihre Kommune als Vorbild für
die Region

Energieeffizienz ist der wichtigste Baustein der Energiewende in unserer Region, deshalb würden wir uns freuen, wenn Ihre Kommune eine Vorbildfunktion in diesem Bereich einnimmt und sich an unserem Angebot beteiligt. Bitte wenden Sie sich für Rückfragen und weiteren Informationen an das Kompetenzzentrum der Energiewende Oberland.

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Scharli
Energiemanager (IHK)

Telefon: 08856 80 53 6-20
E-Mail